Montag, 2. Juli 2012

Beinah...

 Ich liebe bunte, quietschige Papiere, vorallem in Kombination mitschlichten/monotonen Hintergründen.
 Meine aktuelle Tüte mit Lieblingspapieren enthält im wahrsten Sinne eine "bunte Mischung" unterschiedlichster Farben und Firmen, kombiniert  mit meinem @IrishTeddys-Juni-Kit, gab dann ein längst überfälliges Abschieds-LO für unsere beinahe-Wohnung.
  Seit ich das erste mal durch die Liebigstraße gefahren bin will ich dort wohnen.
Auf der einen Seite die süßen kleinen Engländer-Cottages, auf der anderen die schönen Altbauten, herrlich!
Schon bei meiner Wohnungssuche 2008 hatte ich dort eine tolle Dachwohnung besichtigt, die leider zu teuer war, umso größer meine Freude, als ich bei unserer ersten gemeinsamen
Wohnungssuche wieder ein Angebot in der Liebigstraße entdeckte.
105m², vier Zimmer, ein winziges Bad, ein Balkon und eine runde Fensterfront im Wohnzimmer: traumhaft! Auch Wolle gefiel die Wohnung, nachdem wir uns darauf geeinigt hatten den Küchenfußboden neu machen zu lassen.
Mitte November habe ich in Katzes  Begleitung die Schlüssel in Empfang genommen und mit dem Vermieter alles weitere besprochen.  Ich habe angefangen erste Messungen vor zu nehmen, das Bad geputzt und meine Traumwohnung ordentlich durchgelüftet.

Ganz beschwingt fuhr ich nach Bonn zu Iris, Wolle wollte am Sonntag mit seinen Eltern die Wohnung vermessen.  Als auf meine Anfrage, wie seinen Eltern die Wohnung gefalle nur zurückkam Das besprechen wir später“ rutschte mir das Herz schon in die Hose, zu recht wie sich herausstellte.
Mit nur einem Blick hat Heinz-Hermann festgestellt dass wir mindestens 200 Heizkosten zahlen müssen, weil die Rohre auf dem Putz liegen und dass der Balkon jeden Moment abfällt, schließlich waren da schon Risse im Putz. Und natürlich war die eine Küchenwand feucht.
Heinz-Hermann, der Sachverständige in Sachen Wohnungen: Bürohengst im Klinikum der sein ganzes Leben im gleichen Haus gelebt hatUnglaublich!
Wolle hingegen ist direkt auf seine Äußerungen angesprungen und hat beschlossen dass er nicht in dieser Wohnung wohnen will, da halfen auch keine Heizkostenaussagen der Stadtwerke oder Brüllarien von mir mehr...
Das hat offensichtlich dermaßen gesessen, dass Wolle direkt am Dienstag eine Wohnung in der Dodesheide besichtigt hat, fein mit Mami und Papi im Schlepptau. Mittwoch durfte ich dann auch mal gucken.
Vor dem Haus stehend hatte ich noch den festen Plan, weder diese noch eine der nächsten Fünf Wohnungen auch nur im Entferntesten in Betracht zu ziehen, einfach des Prinzips wegen.
Aber was bringt mir das?
Ich wohne weiterhin in einer Usselwohnung mit den Usselnachbarn und sehe Wolle auch weiterhin nur zweimal die Woche, und das alles nur, um rum zu bocken und ihm meinen Willen auf zu zwingen?
Auch wenn mein Zimmer mit 12m² eindeutig zu klein ist für all meinen Kram: ich liebe unsere Wohnung im grünen, unser großes Wohnzimmer, das große Bad und auch der halb-großen Küche mit hübschem Fußboden kann ich einiges abgewinnen ;)

 So, wer bis hier hin durchgehalten hat darf sich auf morgen freuen, da gibts hier eine Winzigkeit zu gewinnen :D


Und seht ihr wie hoch ich gestapelt habe?^^


Kommentare:

  1. Oh mönsch Lilith!
    Was eine ärgerlich traurige Geschichte! Die Traumwohnung finden und dann nen Strich durch die Rechnung bekommen, weil der Liebste auf seine Eltern hört, anstatt eine eigenen Meinung zu bilden...
    Kannich schwer verstehen, daß DAS mal verscrapt werden mußte!
    Das Laxout ist echt toll geworden mit diesem Stadtplan-PP im Hintergrund und dem bunten Layering! :D

    Wünsch dir nen schönen Wochenstart,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes LO! Und die Story dazu!! Genial das hätte ich sein können :)
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Soso, du bist also unter die Hochstapler gegangen*ggg*
    Tolles LO!

    LG
    biba

    AntwortenLöschen
  4. Uiuiui - dein Frust kommt deutlich rüber, aber ich würde nicht anders sehen - keine Ahnung, wie ich mich verhalten hätte.
    Ich gebja zu, dass ich mit den schlichten Papieren des neuen Kitts nix anfangen kann, aber dein LO ist endlich mal ne Inspiration! :)

    Herzliche Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das mit der Wohnungssuche ist so eine Sache. Aber wie es in deinem Bericht klingt, hast du dich am Ende ja doch richtig entschieden und das ist doch das einzige, das zählt.
    Ich wünsche euch weiterhin viel Freude in eurer gemeinsamen Wohnung. :-))
    Viele Grüße,
    Marion
    Und dein Lo finde ich übrigens ganz toll.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das ist ja ne doofe Sache. ABer naja, was will da machen.
    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schickes Layout :-)! Die Farbtupfer find ich super! Und die Geschichte muss auch festgehalten werden!
    LG Janine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!