Montag, 13. August 2012

Auto Angst o0

 Ich habe seit März einen führerschein.
drei Tage nach meiner bestandenen Prüfung hatte ich meine erste Hand-OP und durfte acht Wochen lang nicht fahren.
Danach..tja..danach hatte ich schiss.
Um nicht zu sagen: echt Angst!
Was wenn ich mitten auf ner Kreuzung absaufe?
Was wenn ich beim parken ein anderes Auto antitsche?
Und was mach ich bloß, wenn ich mir nicht sicher bin ob ich wo durch passe?o0
All diese Gedanken haben mich vollommen gelähmt, mich nachts wach liegen lassen und meine Angst vorm Fahren immer weiter genährt.
Seit Monaten finde ich also Ausreden, warum ich nicht Wolles Auto zum einkaufen fahre, warum jemand anders mein Auto aus der Werkstatt abholen muss, warum es überhaupt noch (nicht) in der Werkstatt steht, ihr wisst schon was ich meine ;)
 (Ja, ich habe das Auto so geparkt, und nein, ich habe den Mülleimer dabei nicht geschrammt.
Der war schon so!
Ehrlich!!)
 Hier kann, wer sich direkt vor den Bildschirm klebt, das Journaling auf den vier durchnummerierten Tags lesen.
Und wisst ihr was?
Ich hfahre jetzt!
Freitag die erste Runde ohne Beifahrer um den Block, gestern todesmutig allein zum Frühdienst (und am Nachmittag in Begleitung drei Stunden über Berge und links Abbieger ;)) und gleich gehts auf zum Spätdienst.
Es ist nicht weit und nicht wild, aber ich glaube, ich brauche ein paar Wochen täglich ein paar Kilometer fahren um nicht mehr immer Herzrasen zu bekommen wenn ich nur daran denke mich ans Steuer zu setzen :D
Ich bin mir inzwischen sicher, dass mir nichts schlimmes passieren kann: Ich habe eine Bremse und ein Gaspedal, mit deren Hilfe ich alle Situationen meistern kann!
UND: ich saufe mit meinem eigenen, großen blauen Auto nur beim rückwärtsfahren ab :D
Das macht anfahren an Ampeln sooo viel entspannter!

Das LO ist beim herrlichen Geburtstagscrop bei Katharina am vorletzten WE entstanden und nur mit Evas Hilfe fertig geworden.
Danke noch mal für das tolle WE!

Kommentare:

  1. Hallo Lilith! Na das sind doch tolle Nachrichten - da schaffst du es im Oktober zum Crop dann auf jeden Fall. Viel Erfolg und Spaß beim weiteren üben!
    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh diese Ängste kenne ich auch.(Wer holt mich hier in der Pampa ab, wenn ich liegen bleibe/
    ich komme den Berg nie hoch , was , wenn unter dem Schnee Eis ist (Harzer Spezialängste) etc.
    Ich bin immer viel zu wenig gefahren und das hat es nicht besser gemacht.Mittlerweile gehts, aber es war viel Überwindung.Erspar dir das und fahre fahre fahre.Der Anfang ist gemacht und du hast ihn wunderbar verscrappt.Das Layout ist klasse.

    Liebe Grüße
    Anke

    PS Ja, ich habe mit der Nase am Bildschirm geklebt und alles gelesen.(fettgrins)

    AntwortenLöschen
  3. oh ja, auch ich kann deine ängste sehr gut nachvollziehen. ich habe meinen führerschein gemacht und hab bestimmt 10 jahre kein auto gehabt und mich nicht getraut mal zu fahren ( bei freunden oder so)nach so langer zeit hatte ich dann auch herzrasen wenn ich nur daran gedacht habe mich ans steuer zu setzen.feuchte hände inklusive :0) ich war mehr als kreativ darin, zu überlegen was alles passieren könnte.jetzt lebe ich suf dem land und bin aufs auto angewiesen, aber ich musster mich echt zwingen zu fahren, die ängste konnte ich nur durchs fahren abbauen.
    Dein scrap hast du super gut umgesetzt, grosse klasse!

    Ganz liebe grüße
    tinka

    AntwortenLöschen
  4. Tja, solche Ängste können aber auch so schnell gehen wie sie gekommen sind. Meine erste Ausfahrt war ein Erlebnis. *zitterzitter* Danach kamen sehr viele Stunden alleine und jetzt fahr ich so am liebsten. Und naja ... mittlerweise bin ich mit dem Auto fast schon verschmolzen. ;)
    Wünsch Dir viel Spass und das LO wird Dir sicher in Erinnerung bleiben.
    lg Snadra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!