Dienstag, 28. Februar 2012

Tschüss, Earl Grey

 Du warst kaum größer als eine Maus, als du im Februar mit deinen Brüdern zu mir gezogen bist.
Du warst so scheu, aber immer wenn ich die Kazenangel raus geholt habe gab es für dich kein halten mehr:
Wirklich zahm seid ihr alle drei nie geworden, und dass du am WE auf meine Hand gekommen bist hatte mich schon ein bisschen argwöhnisch gemacht.
Nachdem du gestern Abend Atemgeräusch entwickelt hattest wollte ich dich heute zum Tierarzt bringen, aber du bist in der Nacht über die Regenbogenbrücke gegangen...

Montag, 27. Februar 2012

Bingo!

Noch exakt bis heute kann man bei Paperminutes nach einem herrlichen Bingosystem Kärtchen werkeln und mit ein wenig Glück ein super tolles Set gewinnen.
Momentan zieht es mich ja doch mehr zu gescrapten Werken, aber zumindest auf dem Stern habe ich ein bisschen Holzstruktur auf gestempelt :D
Ich habe mich für die reihe Stanzteile, Band, rosa/pink und Knöpfe entschieden.

Ich habe hier noch einen ganzen Stapel herrlicher Scrapkarten rum liegen und freue mich total, endlich auch mal was von all den schönen gehorteten Papieren zu verbrauchen.
Mit ein bisschen Glück schaffe ich es morgen passable Bilder zu machen und zeige sie euch dann nach und nach :)

Sonntag, 26. Februar 2012

Wintermuffins

 Noch ungezeigte, winterliche Schaufensterdeko für Iris' Shop habe ich heute für euch.
Ich backe für mein Leben gern Muffins, Cupcakes und Küchlein, entsprechend musste die Mariannestanze einfach sein :D
Die machen sich echt gut zwischen dem Eisbären und dem Schneemann, oder?

Bald wird allerdings umdekoriert, und ich freue mich schon sehr euch meine Werke dafür zu zeigen :)

Dienstag, 21. Februar 2012

Freie Farbwahl


 Und schon wieder habe ich hier viel zu lange nichts von mir verlauten lassen o0
Dabei war ich gar nicht mal unkreativ...
Hier zeige ich euch schon mal ein Mini, dass es mir künftig ermöglichen soll auch von zu Hause aus Stempelkissen kaufen zu können :D
 Ich sammle mir so nach und nach die Adirondacks und Distresskissen zusammen.
Da die Cover aber farblich überaus irreführend sind und ich oft dann lieber keins kaufe als eins zu erwischen, dass ich doof finde habe ich mir bei meinem letzten Besuch bei Iris die Hände lahm gedymot und bunt gestempelt.
 Dabei heraus gekommen ist ein Mini in dem jede Farbe abgestempelt und betitelt ist.
 Die einzelnen Kissen habe ich dann noch entsprechend ihrer "Farbfamilie" unterteilt und auch jeweils andere Stempel verwendet.
 All jenen, die geneigt sein sollten das nach zu werkeln, sei gesagt:
Seit klüger als ich, klebt das Dymo immer vertikal!
Mein Album klafft nämlich wirklich extrem auseinander :D
Das Cover ist im übrien einfache Graupappe, erst mit weißem Gesso grundiert und anschließend mit silbernem und Juniperfarbenem Dabber gewischt, dazu eine Blume aus dem herrlichen (aber leider nur mäßig toll klebendem) Holtz-Washi, Buchringe und ein Mappengummi von 7 Gipsys, et voilà!

Sonntag, 12. Februar 2012

Gute Vorsätze

 Eeeendlich ist es fertig!
Noch in der alten Wohnung, im alten Jahr, man könnte fast sagen: im alten Leben angefangen, unfertig umgezogen, drei mal überarbeitet, ergänzt und zur Seite gelegt, und nun ist es endlich fertig geworden!
 In der Winter-SAZ wurde ein süßes Mini mit guten Vorsätzen fürs neue Jahr gezeigt, und da ich zum einen 97% meiner Bastelsachen schon verpackt hatte aber dringend ein bisschen was zur Entspannung zwischen all dem gepacke und sortiere brauchte habe ich es kurzerhand geliftet.
 Mein erster Versuch: mit Kaffee gefärbtes und bekleckstes Papier. Schon mal ganz nett, aber irgendwie nicht matschig genug und auch nicht so wirklich passend zum herrlichen et cetera von Bo Bunny.
 Also das ganze noch mal mit Roibuschtee: alle Karteikarten ein mal darin baden, im Backofen antrocknen, mit Tee beklecksen, weiter backen und Tadaa: fertig ist der herrlich alte, vermatschte grungy look!
 Für das Cover habe ich Graupappe bezogen und die beiden Deckel dann mit unordentlich zugeschnittenem weißem Buchbinderleinen verbunden, welches dann auch noch mit Tee verfärbt wurde.
Die Covergestaltung war im übrigen das, was mich seit Wochen in den Wahnsinn getrieben hat: mir wolle ums verrecken nichts passendes einfallen...
Aber in Bonn ist der Knoten dann endlichgeplatzt :D
Und hier dann noch ein mal alle Kärtchen zusammen. die weiße Karte, die noch aus der Kaffeeserie stammt, wurde nachträglich hinzugefügt: mein Megaumzug und all die Kisten (weit über 40 Kartons waren nötig um meine 47m² zu verpacken...) haben mir noch mal aufgezeigt wie schwer ich Sachen weg werfen kann und wie bitter nötig es ist, dass ich es dennoch endlich tue!

Ich habe mir fest vorgenommen mein Zimmer noch diesen Monat so weit fertig zu bekommen, dass ich wenigstens ein bisschen basteln und bloggen kann und hoffe sehr, euch nicht wieder so lang warten zu lassen...