Freitag, 16. August 2013

Geburtstag in der Streichholtzschachtel

 Ich liebe es Posts vor zu programmieren.
Viel zu oft habe ich keine zeit oder keine Lust zu bloggen, oder ich habe einfach keine Sachen zum zeigen.
Wie schön ist es da, genug zeit und Material zu haben, um ein bisschen vor zu arbeiten :]
Wobei dieser Post im Grunde den Rahmen sprengt: er wird erst 13 Monate nachdem ich ihn geschrieben habe online gehen :D
Grund dafür ist meine Schusseligkeit: eigentlich hätte ich bei diesem Wichteln jede Schachtel einer bestimmten Dame zuteilen und sie entsprechend beschriften sollen.
Nachdem ich das Schachteln-bestellen schon eeewig vor mir her geschoben hatte und mich dann noch eine satte Woche nicht aufraffen konnte sie zu pimpen blieben mir ur noch zwei Tage, um alle 13 Streichholtzschachteln zu behübschen und zu befüllen.
Bei all dem Stress habe ich total vergessen dass ich die Namen irgendwo einbauen muss o0
Somit habe ich absolut keine Ahnung, welche Schachtel wann und bei wem auftaucht und kann sie alle erst ganz am Ende dieser bestimmt grandiosen Wichtelei zeigen :D

Und nun: Genug der Worte, lassen wir Bilder sprechen:

 Um zumindest klar zu machen von wem die Schachtel kommt habe ich in jede noch ein winziges Kärtchen gelegt und es passend gestaltet.




 Und zu guter letzt: alle einmal zusammen :
Liebe Grüße aus vom viel zu kalten 14.06.2012 :D

Donnerstag, 15. August 2013

Sommer ade...

 Ich nutze die neue Challenge bei Scrap the Mag um meine Blogpause endlich zu beenden :)
Die Pause war nicht geplant, ich war nicht weg, ich war nicht krank (naja, nicht blogunfähigkrank ;)) und auch sonst war hier nichts spannendes los.
Aber ich plage mich seit einer weile mit einer beruflichen Identitätskrise, und die hat offensichtlich nicht nur meine Gedanken sondern auch meine Kreativität vollkommen blockiert.
Nachdem ich mich nun monatelang vor einer Entscheidung gedrückt, Pläne gewälzt, Möglichkeiten ergooglet und so manche schrille Idee verworfen habe (ich sage nur: Kind:JETZT, zurück in die Somatik obwohl ich nicht mal nen Katheter legen oder absaugen kann, irgendein Kassenjob oder doch die geplante, längst bewilligte Fachpflegeweiterbildung?o0) bin ich vorgestern endlich zu einem Ergebnis gekommen.
Ich habe ein Fernziel, ein Ziel, das mir Angst macht und von dem ich nur mäßig zuversichtlich bin dass ich ihm gewachsen bin, aber: da scheiß ich drauf :D
Wir verbringen viel zu viel Zeit bei der Arbeit um da unglücklich zu sein, und ich bin viel zu...unbeständig? unruhig? wissbegierig?...um mich noch länger 7,5 Stunden am Tag für unangemessen wenig Geld zu langweilen!
Außerdem: selbst wenn ich scheitere habe ich gewonnen!
 Nun aber zurück zum kreativen Teil :D
Inspiriert von diesem Bild
 habe ich mich endlich mal wieder an meinen Tisch, an mein "Projekt Ich" und an meine 300er Challenge gemacht :D
Zu meiner 300er Challenge gehört ja neben "nichts neues kaufen" auch, dass ich endlich mal all die Sachen, die ich kaufe, horte und streichle endlich mal benutze. In drei Jahren finde ich vieles davon bestimmt doof oder finde nichts farblich passendes mehr, also ran an all die Epoxybrads, Journalingkärtchen und teuren Embellis!
Ich werfe nun also immer, wenn ich ein Projekt anfange einen ganzen Stapel Zeug in meinen neu angeschafften Projektwagen und zwinge mich, sie auch zu nutzen :D
Hier also ein bisschen was aus meiner Bradkiste, ein bisschen was aus meinem Tim Holtz Fundus, eine runde Washi und Diecuts, die ich so sehr liebe und doch nie nutze -.-